Numismatisches Puzzle: Ein aufständischer Münzmeister

Dieser Pfennig Ludwigs des Frommen wurde laut Rückseite in Venedig geprägt. Dabei unterstand die Lagunenstadt gar nicht den Karolingern! Zeugt die karolingische Silbermünze von einem Komplott des Münzmeisters gegen seinen Dogen? …

Numismatisches Puzzle: Augsburg

Das reiche Augsburg konnte sich gewaltige Festungsanlagen leisten. Doch die Schweden hielten die im Dreißigjährigen Krieg nicht ab. Als dieser Taler 1641 geprägt wurde, hatten die Bayern die Schweden gerade vertrieben – doch nicht für lange. Und Augsburg blutete.

Numismatisches Puzzle: Albrecht der Bär

Albrecht der Bär dehnte im 12. Jahrhundert sein Territorium immer weiter aus, bis die königliche Kanzlei ihm seine Eroberungen als Markgrafschaft Brandenburg zusprach. Wie er auftrat? Setzen Sie sich Albrecht auf einem seiner Pfennige selbst zusammen!

Numismatisches Puzzle: Ein französischer Centime von 1850

Heute dürfen Sie sich an einem französischen Centime von 1850 versuchen. Als Lohn winkt die Vorderseite dieser Münze mit der freiheitsliebenden Marianne!

Numismatisches Puzzle: Paris

Dieser Stater wird dem Stamm der Parisii zugeschrieben. In der Antike war das heutige Paris noch kein Zentrum der Kunst. Doch angeregt von griechischen Münzen fanden die keltischen Stempelschneider Ende des 2. Jh. v. Chr. eine ganz eigene Ausdrucksform.

Numismatisches Puzzle: Dante Alighieri

Am 8. Februar 1998 waren die Italiener aufgerufen, telefonisch über das Motiv der künftigen 2-Euro-Münzen abzustimmen. Und das Volk wählte: Dante Alighieri, der unbestritten als bedeutendster Dichter Italiens gilt.

Numismatisches Puzzle: Caesar

Heute gibt es eine Premiere: Auf diesem Denar setzte sich Gaius Iulius Caesar 44 v. Chr. als erster lebender Römer auf eine Münze. Zwei gute Gründe führt er an: Der Stern erinnert an die Abstammung von Venus, der Lorbeerkranz an Caesars Leistungen als Feldherr.

Numismatisches Puzzle: Metz

Auch die Stadt Metz prägte im Mittelalter Silbermünzen im Gewicht der beliebten Turnosen. Sie zeigen den heiligen Stephan, dem die Kathedrale der Stadt gewidmet ist. Diese befand sich aber noch im Bau, als unser Stück in den Jahren nach 1406 geprägt wurde.

Numismatisches Puzzle: Ercole I. d’Este

Testone, „Großkopf“, heißen Silbermünzen, die im 15. Jh. in Italien aufkamen. Es sind besonders große und schwere Münzen, die ein Herrscherporträt zeigen. Hier sehen Sie einen prächtigen Testone des Herzogs von Ferrara Ercole I. d’Este um 1500.

Numismatisches Puzzle: 2½ Dollar 1902 in Gold (USA)

Das heutige Puzzle ist eine goldene 2½-Dollar-Münze der USA.