Schätzpreis: 20.000 CHFPoseidonia. Circa 530-500 v. Chr. AR Stater.LEU Numismatik Auktion 1510
Schätzpreis: 25.000 CHFDerrones. Circa 480-465 v. Chr. AR
Tetrastater oder Dodekadrachme.
LEU Numismatik Auktion 1540
Schätzpreis: 25.000 CHFIonia, Incert. Circa 650-600 v. Chr. EL Stater.LEU Numismatik Auktion 1593
Schätzpreis: 10.000 CHFTigranes der Jüngere. 77-66 v. Chr. AR Tetradrachme.LEU Numismatik Auktion 15128
Schätzpreis: 50.000 CHFBar Kokhba-Revolte. 132-135 v. Chr. AR
Sela oder Tetradrachme.
LEU Numismatik Auktion 15154
Schätzpreis: 20.000 CHFKyrene. Circa 450-435 v. Chr. AR Tetradrachme.LEU Numismatik Auktion 15166
Schätzpreis: 20.000 CHFApameia. Septimius Severus. 193-211 n. Chr. Pentassarion.LEU Numismatik Auktion 15189
Schätzpreis: 10.000 CHFHadrian. 117-138 n. Chr. AV Aureus.LEU Numismatik Auktion 15263
Schätzpreis: 15.000 CHFCommodus. 177-192 n. Chr. AE Medallion.LEU Numismatik Auktion 15273
Schätzpreis: 20.000 CHFLicinius I. 308-324 n. Chr. AV Solidus.LEU Numismatik Auktion 15304
alle News

Minerva eingestellt

Mit der letzten Ausgabe vom Juli/August 2023 wurde das Minerva Magazin eingestellt. Die 1990 gegründete archäologische Zeitschrift informierte bisher alle zwei Monate über Archäologie, Kunst und Kulturen der Antike. Alle laufenden Abonnements werden durch ein Abonnement von Current World Archeology ersetzt. 

Das Minerva Magazin stellt Veröffentlichungen mit Juli-August Ausgabe ein. Foto: Annie Spratt.

Das Minerva Magazin stellt Veröffentlichungen mit Juli-August Ausgabe ein. Foto: Annie Spratt.

In einem Schreiben des Geschäftsführers Robert Selkirk heißt es: „Die Auswirkungen der weltweiten Pandemie und die steigenden Produktionskosten haben uns gezwungen, die Veröffentlichung einzustellen.“

Die letzte Ausgabe für Juli/August wurde nicht mehr gedruckt, ist aber für jeden kostenlos online zu lesen. Der Leitartikel befasst sich mit den Göttern von Dura Europos im heutigen Syrien.

In demselben Schreiben erklärte Selkirk, dass das Team den treuen Lesern von Minerva für ihre langjährige Unterstützung äußerst dankbar sei.

Nichts mehr verpassen?

NEWSLETTER HIER ABONNIEREN