Startpreis: 40'000 CHFFath-´Ali Shah, 1212-1250 AH (1797-1834).
5 Toman 1226 AH (1811), Tabriz Mint.
Äusserst seltenes Nominal. NGC MS62.
SINCONA AG, Zürich - Auktionen 88 - 91159
Startpreis: 6'500 CHFBruttium / Kroton. Stater um 380 v. Chr.
Zurückblickender Adler nach links, auf Hirschkopf stehend.
Sehr selten und prachtvoll erhalten. Vorzüglich.
SINCONA AG, Zürich - Auktionen 88 - 91504
Startpreis: 10'000 CHFFrankreich. Philippe VI. de Valois, 1328-1350.
Ange d'or o. J. (3. Emission). Sehr selten in dieser Erhaltung.
Vorzüglich.
SINCONA AG, Zürich - Auktionen 88 - 91609
Startpreis: 30'000 CHFBaltikum. Riga Stadt. 18 Ferding (Taler) 1573, Mzst. Riga.
Von grösster Seltenheit. NGC UNC Details.
SINCONA AG, Zürich - Auktionen 88 - 91795
Startpreis: 30'000 CHFDeutschland. Esslingen, Stadt. 5 Dukaten 1717, Mzst.
Augsburg. 2. Säkularfeier der Reformation.
Von grösster Seltenheit, nur 3 Exemplare bekannt. NGC MS63.
SINCONA AG, Zürich - Auktionen 88 - 911020
Startpreis: 300'000 CHFGrossbritannien. George III. 1760-1820.
Pattern Crown in Gold 1817, Mzst. London.
Von grösster Seltenheit. Nur 7 bekannte Exemplare bekannt.
NGC PF63+ ULTRA CAMEO.
SINCONA AG, Zürich - Auktionen 88 - 911267
Startpreis: 25'000 CHFTschechoslowakei. Republik, 1918-1939, 1945-1960.
5 Sokol 1920, Mzst. Kremnitz. Probe in Silber.
Äusserst selten. NGC MS62.
SINCONA AG, Zürich - Auktionen 88 - 911980
Startpreis: 80'000 CHFSchweiz. Eidgenossenschaft. 5 Franken 1896 B, Mzst. Bern.
Nur 10-20 Exemplare bekannt. NGC SP63.
SINCONA AG, Zürich - Auktionen 88 - 912662
Startpreis: 90'000 CHFSchweiz. Bern. 10 Dukaten o. J. (um 1772), Mzst. Bern.
Stempel von Mörikofer.
Von grösster Seltenheit und prachtvoller Erhaltung. Fast FDC.
SINCONA AG, Zürich - Auktionen 88 - 913151
Startpreis: 75'000 CHFSchweiz. Neuchâtel. Heinrich II. von Orléans-Longueville.
Doppelte Pistole 1603. Mzst. Neuchâtel.
Von grösster Rarität, nur 2 Stücke bekannt
SINCONA AG, Zürich - Auktionen 88 - 913369
alle E-Auktionen

Die 4. Rhenumis E@uction lockt mit einem bunten Angebot

Rhenumis by Felzmann & Fischer

4. E@uction

Münzen

21. März 2024

Online

Die 4. Rhenumis-E@uction findet am 21. März 2024 ausschließlich online statt. Das Angebot besteht aus einem breit gefächerten Programm verschiedener internationaler Münzen, Medaillen und Banknoten, insbesondere jenen des 16. bis 21. Jahrhunderts.

Los 10033: Pfalz Kurfürstentum, Karolin, 1733, Karl Philipp, Fb. 2029, kl. Schrötlingsfehler, ss. Ausruf: 720 EUR.

Los 10033: Pfalz Kurfürstentum, Karolin, 1733, Karl Philipp, Fb. 2029, kl. Schrötlingsfehler, ss. Ausruf: 720 EUR.

Aus deutschen Gebieten bis 1800 ist primär Los 10019 hervorzuheben, ein Dukat aus Frankfurt Stadt von 1636 (Fried. 972), etwas wellig, in vorzüglicher Erhaltung (Taxe: 540 Euro). Womöglich wäre auch Los 10033 des pfälzischen Kurfürstentums für Sammler von Interesse, ein Karolin von 1733 (Karl Philipp, Fb. 2029), mit einem kleinem Schrötlingsfehler, sonst aber in sehr schöner Erhaltung (Taxe: 720 Euro).

Los 10137: Sachsen-Coburg und Gotha, 5 Mark, 1895, Alfred, kl. Rf. und Kratzer, vz-st, J. 146. Ausruf: 3.300 EUR.

Los 10137: Sachsen-Coburg und Gotha, 5 Mark, 1895, Alfred, kl. Rf. und Kratzer, vz-st, J. 146. Ausruf: 3.300 EUR.

Wie üblich haben Sie auch die Auswahl aus Münzen des Deutschen Kaiserreichs: Erwähnenswert ist bspw. Los 10137, Sachsen-Coburg und Gotha, 5 Mark, 1895 (Alfred), in der Erhaltung vorzüglich bis Stempelglanz, zu einem Ausruf von 3.300 Euro. Mit einem weiteren Blick in die sächsische Region lägen mit Los 10158 auch 20 Mark (Georg) von 1903 vor; das Stück wäre in sehr schöner Erhaltung zu erstehen (Taxe: 400 Euro).

Los 10475: Kirchenstaat, Piastra,1699, Innozenz XII., Rom. Av: Büste nach rechts. Rev: Rückseitenansicht des Hafens von Anzi. Dav. 4109, kleine Schrötlingsfehler, Henkelspur, ss-vz. Ausruf: 1.000 EUR.

Los 10475: Kirchenstaat, Piastra,1699, Innozenz XII., Rom. Av: Büste nach rechts. Rev: Rückseitenansicht des Hafens von Anzi. Dav. 4109, kleine Schrötlingsfehler, Henkelspur, ss-vz. Ausruf: 1.000 EUR.

Im Weiteren befinden sich auch die ästhetisch wertvolleren Weimarer Münzen im Angebot, so exemplarisch Los 10197, 3 Reichsmark „1000 Jahre Dinkelsbühl“ von 1928, zwar mit einem kleinen Randfehler, sonst aber in vorzüglicher Erhaltung (Taxe: 300 Euro). Im Bereich deutscher Nebengebiete fällt Los 10233 aus Danzig ins Auge; jene 5 Gulden „Kogge“ von 1935 können wir in sehr schöner Erhaltung anbieten (Taxe: 320 Euro). Ein durch seine Entstehungsgeschichte sehr begehrtes Stück erwartet unsere Sammler im Bereich der deutschen Kolonien: die weltweit einzige Notgeldmünze aus Gold. Diese 15 Rupien aus Tabora (Deutsch-Ostafrika) von 1916 gehen in der Variante J. 728b mit großer Arabeske und in sehr schöner Erhaltung bei einem Ausruf von 3.000 Euro (Los 10245) zur Auktion.

Im Auslandsteil befinden sich diverse interessantere Nominale, so etwa ein päpstlicher römischer Piastra von 1699 in der Erhaltung sehr schön bis vorzüglich (kl. Schrötl.f. und Hksp.) zum Ausruf von 1.000 Euro. Unter zeitlich moderneren Gesichtspunkten dürfen wir bspw. auf die australischen 100 Dollars Platin „Koala“ von 1991 hinweisen, natürlich gekapselt und in der Erhaltung Stempelglanz; das Los mit der Nummer 10288 startet voraussichtlich bei einem Ausruf von 500 Euro. Eine gerne wahrgenommene Gelegenheit modernster Ausgabe stellt u. a. Los 10343 aus Monaco dar: 2 Euro Grace Kelly zum 25. Todestag im Ausgabeetui (leicht beschädigt) mit Umverpackung. Die Münze liegt uns in der üblichen Erhaltung, vorzüglich bis Stempelglanz, vor (Taxe: 2.400 Euro).

Los 10502: Schweiz, Silbermedaille, o.J., von H. Bovy, auf die Union Romande pour la protection des animaux. Av: Sitzende weibliche Gestalt mit Hund zwischen einem Pferd und einem Rind, darum „DOUCEUR – JUSTICE – HUMANITÉ“. Rev: Laubkranz, darum „PROTECTION DES ANIMAUX – UNION ROMANDE“. Kl. Kratzer, vz-st. Ausruf: 700 EUR.

Los 10502: Schweiz, Silbermedaille, o.J., von H. Bovy, auf die Union Romande pour la protection des animaux. Av: Sitzende weibliche Gestalt mit Hund zwischen einem Pferd und einem Rind, darum „DOUCEUR – JUSTICE – HUMANITÉ“. Rev: Laubkranz, darum „PROTECTION DES ANIMAUX – UNION ROMANDE“. Kl. Kratzer, vz-st. Ausruf: 700 EUR.

Auf den Münzteil folgt die Abteilung historischer Medaillen, so unter anderem mit Los 10502 aus der Schweiz eine Silbermedaille o.J., von H. Bovy, auf die Union Romande pour la protection des animaux in der Erhaltung vorzüglich bis Stempelglanz.

Selbstredend bieten wir auch in dieser e-Auction Banknoten an. Bitte beachten Sie bspw. Los 10936 aus Palästina: Palestine Currency Board, britische Administration, 1 Pound, Jerusalem. 20.4.1939, P-7c, Erh. III/VF zum Ausruf von 300 Euro. Bzgl. Deutscher Gelder sind auch Notgeldscheine vertreten, so etwa mit Los 10981, Memelgebiet, Handelskammer vollständige Serie 1/2 Mark bis 100 Mark 22.2.1922. Ros. 846-854 9 Scheine I. (Taxe: 200 Euro).