Schätzpreis: 1.250 €Lycia. Prä- und protodynastische Prägungen. Stater,
um 480 v. Chr. unbestimmte Münzstätte. Selten. Feine Tönung,
Prägeschwächen, vorzüglich.
Frühjahrs-Auktionen 402-40643
Schätzpreis: 25.000 €Sicilia. Syrakus. Tetradrachme, 510/490 v. Chr. Sehr selten.
Herrliche Patina, gutes sehr schön.
Frühjahrs-Auktionen 402-406577
Schätzpreis: 40.000 €Imperatorische Prägungen. Marcus Antonius, † 30 v. Chr.
und Octavianus. Aureus, 41 v. Chr., Ephesus, M. Barbatius.
Sehr selten. Feine Goldtönung, fast vorzüglich.
Frühjahrs-Auktionen 402-406800
Schätzpreis: 30.000 €Italien. Kirchenstaat/Vatikan. Innocenz XI., 1676-1689.
Quadrupla AN II (1676/1677), Rom. Von großer Seltenheit.
Winz. Stempelfehler, vorzüglich.
Frühjahrs-Auktionen 402-4061403
Schätzpreis: 75.000 €Erzbistum Mainz. Philipp Karl von Eltz-Kempenich, 1732-1743.
Goldmedaille zu 25 Dukaten 1740, von Becker.
Von allergrößter Seltenheit. Vorzüglich-Stempelglanz.
Frühjahrs-Auktionen 402-4062474
Schätzpreis: 10.000 €Stadt Regensburg. Reichstaler 1633, auf die Einnahme von
Regensburg. Von größter Seltenheit. Hübsche Patina,
kl. Randfehler, vorzüglich.
Frühjahrs-Auktionen 402-4063103
Schätzpreis: 40.000 €Deutsch-Neu-Guinea. 10 Neu-Guinea Mark 1895 A.
Sehr selten. Nur 2.000 Exemplare geprägt.
Vorzüglich-Stempelglanz.
Frühjahrs-Auktionen 402-4065172
Schätzpreis: 10.000 €Bayern. Ludwig III., 1913-1918. 20 Mark 1914 D,
mit großem Kopf und ohne Perlkreis auf der Porträtseite. Probe
Von großer Seltenheit. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz.
Frühjahrs-Auktionen 402-4065282
Schätzpreis: 25.000 €RDR. Ferdinand II. 1592-1618-1637.
5 Dukaten 1636, Prag. Von großer Seltenheit.
Leicht gewellt, sehr schön-vorzüglich.
Frühjahrs-Auktionen 402-4063821
Schätzpreis: 75.000 €Fürstentum Braunschweig-Wolfenbüttel. Julius, 1568-1589.
Von größter Seltenheit. Prachtexemplar.
Sehr attraktives Exemplar mit feinem Prägeglanz, vorzüglich.
Frühjahrs-Auktionen 402-4064144

1.Auktion Numismatischer Literatur beim Numismatischen Antiquariat Lang

Numismatisches Antiquariat Lang

Literatur-Auktion 1

Literatur

7. Januar 2024

Online

Die Auktion 1 des Numismatischen Antiquariats Lang bietet am 7. Januar 2024 1328 Lose mit numismatischer Literatur an. Die Auktion beginnt mit einer Partie bibliophiler Werke. Darunter befinden sich zahlreiche seltene Bücher und prachtvolle Bände. Anschließend werden die allgemeine Literatur und ein breites Spektrum an Titeln der antiken Numismatik versteigert. Hierbei sind besonders drei Originalausgaben zu beachten: Svoronos Werk “Ta Nomismata tou Kratous ton Ptolemaion” in einem schönen einheitlichen Halbleder (Los 282), Haeberlin “Aes Grave Das Schwergeld Roms” (Los 180) und Ravel “Descriptive catalogue of the collection of Tarentine coins formed by M. P. Vlasto” (Los 250).

Los 55: Menestrier, C.F. Histoire du Regne de Louis Le Grand. Startpreis: 750 EUR

Los 55: Menestrier, C.F. Histoire du Regne de Louis Le Grand. Startpreis: 750 EUR

  • Menestrier, C.F. Histoire du Regne de Louis Le Grand. Par les médailles, emblêmes, devises, jettons, inscriptions, armoiries, et autres monumens publics. Paris 1700. Kupfertitel mit Vign., gest. Portr.-Front., gest. Front., 93 Tfn. (2 gefalt.) und zahlr. Textkupfern und Initialen. 80 S., 4 Bll. Ganzleder der Zeit, etwas bestoßen und stockfleckig. Prachtvolle Ausgabe. Erweiterte Auflage der Ausgabe von 1693.
Los 282: Svoronos, J.N. Ta Nomismata tou Kratous ton Ptolemaion. Startpreis: 2.500 EUR

Los 282: Svoronos, J.N. Ta Nomismata tou Kratous ton Ptolemaion. Startpreis: 2.500 EUR

  • Svoronos, J.N. Ta Nomismata tou Kratous ton Ptolemaion. 4 Bände. Athen 1904-1908. XII S., 506 Spalten, 3 Falttabellen; 324 S.; 64 Tfn.; LXVIII, 622 Spalten, 4 Tfn. Band 4 beinhaltet auf Spalten 1-396 eine umfangreiche Zusammenfassung dieser grundlegenden Studie in deutscher Sprache. Am Schluss verlagsmäßig in separater Paginierung hinzugefügt: HULTSCH, F. Die Gewichte und Werte der ptolemäischen Münzen. 80 Spalten. Athen 1904-1908. Einheitlich in 4 Bänden gebunden. Halbleder, Knickspur in Band 1. Prachtvolles Exemplar. Selten im Original angeboten.

Am stärksten ist die Literatur des Mittelalters und der Neuzeit vertreten. Bei der Durchsicht des Angebotes findet man zahlreiche Standardliteratur im Original sowie gesuchte und vergriffene Werke. Darüber hinaus sind auch Sonderdrucke und hübsche Qualitäten zu finden. Stellvertretend sind Dannenberg “Die deutschen Münzen der sächsischen und fränkischen Kaiserzeit” im Original (Los 417), Mailliet “Catalogue descriptif des monnaies obsidionales et necessite” im Original (Los 654) und eine Prachtausgabe von Chestret “Numismatique de la principaute de Liege et de ses dependances (Bouillon, Looz) depuis leurs annexions” (Los 409) zu nennen.

Nach einer kleinen Anzahl an Festschriften kommen Zeitschriften unter den Hammer. Hierbei sind vor allem eine komplette Reihe der Numismatischen Zeitschrift Wien und eine fast komplette Reihe der Gazette numismatique francaise hervorzuheben.

Los 475: Fiala, E. Münzen und Medaillen der welfischen Lande. 11. Teile. Startpreis: 1.500 EUR

Los 475: Fiala, E. Münzen und Medaillen der welfischen Lande. 11. Teile. Startpreis: 1.500 EUR

  • Fiala, E. Münzen und Medaillen der Welfischen Lande. 1. Teil: Prägungen der Zeit der Ludolfinger, Brunonen, Billinger, Supplingenburger etc. Prag 1916. 143 S., 6 Tfn. 2. Teil: Die Welfen in den Sachsenlanden. Das alte Haus Braunschweig. Das alte Haus Lüneburg. Prägungen der Burgundier, der Welfen in Bayern, Italien etc. Prag 1910. 173 S., 11 Tfn. 3. Teil: Das alte Haus Braunschweig, Linie zu Grubenhagen. Mittelbraunschweig-Mittellüneburg. Prag 1906/1907. 112 S., 5 Tfn. 4. Teil: Das mittlere Haus Braunschweig, Linie zu Wolfenbüttel. Prag 1906. 268 S., 19 Tfn. 5. Teil: Das mittlere Haus Braunschweig, Linie zu Calenberg. Prag 1904. 53 S., 4 Tfn. 6. Teil: Das neue Haus Braunschweig zu Wolfenbüttel. Prag 1907/1908. 292 S., 18 Tfn. 7. Teil: Das neue Haus Braunschweig zu Wolfenbüttel II. (Bevern). Prag 1909. S. 295-466, Tfn. 19-27. 8. Teil: Das neue Haus Lüneburg (Celle) zu Hannover I. Prag 1912. 283 S., 14 Tfn. 9. Teil: Das neue Haus Lüneburg (Celle) zu Hannover II. Prag 1913. S. 287-587, Tfn. 15-36. 10. Teil: Das neue Haus Lüneburg zu Hannover III. Prag 1915. S. 591-766, Tfn. 37-44. 11. Teil: Das neue Haus Lüneburg zu England (Großbritannien). Prag 1917. 292 S., 16 Tfn. 11 Bände. Ganzleder. Prachtvolle Reihe.

Die Auktion schließt mit der Rubrik Auktionskataloge ab. Darunter sind Auktionskataloge vor 1945, wie z.B. von Cahn, Helbing, Hess, Hamburger und Merzbacher. Auch frühe Auktionskataloge, wie die Sammlung Welzl von Wellenheim oder die Sammlung Montagu mit römischen und byzantinischen Münzen sind nur wenige Beispiele für die Vielfalt dieser Rubrik. Ebenfalls sind Auktionskataloge nach 1945 mit einigen Reihen, wie z.B. Adolph Hess AG, Leu Numismatik, Münzen und Medaillen AG, im Angebot.

Los 1238: Rollin et Feuardent, Paris. Collection de feu M.H. Montagu. Startpreis 1.200 EUR

Los 1238: Rollin et Feuardent, Paris. Collection de feu M.H. Montagu. Startpreis 1.200 EUR

  • Rollin et Feuardent, Paris. Auktion vom 20.04.1896. Collection de feu M. H. Montagu, F. S. A. Vice-président de la Société numismatique de Londres. Monnaies dor romaines & byzantines. VII, 1291 Nrn., 41 Tfn. Ergebnisliste. Halbleder, etwas beschabt. Selten angeboten. Prachtvolles Exemplar. Mit Bibliotheksstempel.

Wir wünschen Ihnen bei der Durchsicht des breiten Angebots numismatischer Literatur viel Spaß, freuen uns auf Ihre Gebote und hoffen, dass Sie wieder eine Lücke in Ihrer Bibliothek schließen können.

Die Literatur-Auktion 1 findet am Sonntag, den 07. Januar 2024 um 16:00 Uhr als Live-Auktion auf der Plattform Auex statt. Sie können Ihre Maximalgebote vor der Auktion abgeben – oder während der Live-Auktion, bei der Sie ähnlich wie in einer Saalauktion in Echtzeit auf die Lose bieten und das Auktionsgeschehen aktiv beeinflussen können. Vorgebote laufen bereits.