Schätzpreis: 1.250 €Lycia. Prä- und protodynastische Prägungen. Stater,
um 480 v. Chr. unbestimmte Münzstätte. Selten. Feine Tönung,
Prägeschwächen, vorzüglich.
Frühjahrs-Auktionen 402-40643
Schätzpreis: 25.000 €Sicilia. Syrakus. Tetradrachme, 510/490 v. Chr. Sehr selten.
Herrliche Patina, gutes sehr schön.
Frühjahrs-Auktionen 402-406577
Schätzpreis: 40.000 €Imperatorische Prägungen. Marcus Antonius, † 30 v. Chr.
und Octavianus. Aureus, 41 v. Chr., Ephesus, M. Barbatius.
Sehr selten. Feine Goldtönung, fast vorzüglich.
Frühjahrs-Auktionen 402-406800
Schätzpreis: 30.000 €Italien. Kirchenstaat/Vatikan. Innocenz XI., 1676-1689.
Quadrupla AN II (1676/1677), Rom. Von großer Seltenheit.
Winz. Stempelfehler, vorzüglich.
Frühjahrs-Auktionen 402-4061403
Schätzpreis: 75.000 €Erzbistum Mainz. Philipp Karl von Eltz-Kempenich, 1732-1743.
Goldmedaille zu 25 Dukaten 1740, von Becker.
Von allergrößter Seltenheit. Vorzüglich-Stempelglanz.
Frühjahrs-Auktionen 402-4062474
Schätzpreis: 10.000 €Stadt Regensburg. Reichstaler 1633, auf die Einnahme von
Regensburg. Von größter Seltenheit. Hübsche Patina,
kl. Randfehler, vorzüglich.
Frühjahrs-Auktionen 402-4063103
Schätzpreis: 40.000 €Deutsch-Neu-Guinea. 10 Neu-Guinea Mark 1895 A.
Sehr selten. Nur 2.000 Exemplare geprägt.
Vorzüglich-Stempelglanz.
Frühjahrs-Auktionen 402-4065172
Schätzpreis: 10.000 €Bayern. Ludwig III., 1913-1918. 20 Mark 1914 D,
mit großem Kopf und ohne Perlkreis auf der Porträtseite. Probe
Von großer Seltenheit. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz.
Frühjahrs-Auktionen 402-4065282
Schätzpreis: 25.000 €RDR. Ferdinand II. 1592-1618-1637.
5 Dukaten 1636, Prag. Von großer Seltenheit.
Leicht gewellt, sehr schön-vorzüglich.
Frühjahrs-Auktionen 402-4063821
Schätzpreis: 75.000 €Fürstentum Braunschweig-Wolfenbüttel. Julius, 1568-1589.
Von größter Seltenheit. Prachtexemplar.
Sehr attraktives Exemplar mit feinem Prägeglanz, vorzüglich.
Frühjahrs-Auktionen 402-4064144

Über 7.000 Lose in der neuen Leu Webauktion

Leu Numismatik AG

Webauktion 28

Münzen

9.-14. Dezember 2023

Online

Leu Numismatik präsentiert ihre Web Auktion 28. Nach der äußerst erfolgreichen Webauktion 27 im September und der Auktion 14 im Oktober folgt nun eine weitere eindrucksvolle Versteigerung mit insgesamt 7.250 Münzen und Gruppenlosen aus der antiken, mittelalterlichen und modernen Welt.

Die eindrucksvolle Auktion trumpft mit zahlreichen Höhepunkten auf, darunter die Sammlung biblischer Münzen von James Knox (Kanada), der zweite Teil der Sammlung von T. Frisbie (USA), die Sammlung des bekannten Architekten Max Vogt (Schweiz), Teil III der Sammlung konstantinischer Münzen von Dr. L. Ramskold (Schweden) und Teil II der Sammlung axumitischer Münzen von Dr. S. Coffman. Darüber hinaus enthält die Auktion auch die Sammlungen von lic. iur. Jürg Netzer (Schweiz), Mark Gibbons (Großbritannien) und Dr. Kurz Conzen (Deutschland), die Sammlung syro-phönizischer Tetradrachmen von Rainer Stoephasius (Deutschland), die Yothr-Sammlung von Münzen des Commodus (Deutschland) und die Sammlung von Münzen des Elagabalus von Jay Smith (Großbritannien), außerdem Angebote aus den Sammlungen von Martin Bettler (Schweiz), Dr. P. Vogl (Deutschland), François Righetti (Schweiz), Dr. D. Löer (Deutschland) and Patrick Hardmeier (Schweiz).

Bitte beachten Sie, dass die Webauktion 28 aufgrund der großen Anzahl der Lose in sechs Teile gegliedert ist, die an sechs aufeinanderfolgenden Tagen versteigert wird:

  • Teil I (Lose 1-1211) schließt am Samstag, 9. Dezember 2023, ab 12:00 Uhr MEZ
  • Teil II (Lose 1212-2490) schließt am Sonntag, 10. Dezember 2023, ab 12:00 Uhr MEZ
  • Teil III (Lose 2491-3762) schließt am Montag, 11. Dezember 2023, ab 12:00 Uhr MEZ
  • Teil IV (Lose 3763-4882) schließt am Dienstag, 12. Dezember 2023, ab 12:00 Uhr MEZ
  • Teil V (Lose 4883-6296) schließt am Mittwoch, 13. Dezember 2023, ab 12:00 Uhr MEZ
  • Teil VI (Lose 6297-7250) schließt am Donnerstag, 14. Dezember 2023, ab 12:00 Uhr MEZ
Los 180: Judea, Erster Jüdischer Krieg. 66-70 CE Schekel, Jerusalem, Jahr 3 = 68/9. Leicht dezentriert, sonst vorzüglich. Aus der Sammlung biblischer Münzen von James Knox. Startpreis: 1.500 CHF.

Los 180: Judea, Erster Jüdischer Krieg. 66-70 CE Schekel, Jerusalem, Jahr 3 = 68/9. Leicht dezentriert, sonst vorzüglich. Aus der Sammlung biblischer Münzen von James Knox. Startpreis: 1.500 CHF.

Teil I mit der Sammlung biblischer Münzen von James Knox sowie den keltischen und dem ersten Teil der griechischen Münzen bis und mit Kolchis (Lose 1-1211) schließt am Samstag, 9. Dezember 2023, ab 12:00 Uhr MEZ.

Teil II mit dem zweiten Teil der griechischen Münzen ab Pontos sowie den orientalisch-griechischen, zentralasiatischen und römisch-provinzialen Münzen bis und mit Chalcis (Lose 1212-2490), schließt am Sonntag, 10. Dezember 2023, ab 12:00 Uhr MEZ.

Los 2671. Phönizien. Sidon. Elagabalus, 218-222. Octassarion. Ein beeindruckender astrologischer Revers-Typ mit hervorragenden Details. Die Vorderseite ist geglättet und die Legende etwas bearbeitet, sonst fast sehr schön. Startpreis: 250 CHF.

Los 2671. Phönizien. Sidon. Elagabalus, 218-222. Octassarion. Ein beeindruckender astrologischer Revers-Typ mit hervorragenden Details. Die Vorderseite ist geglättet und die Legende etwas bearbeitet, sonst fast sehr schön. Startpreis: 250 CHF.

Teil III mit dem zweiten Teil der römisch-provinzialen Münzen ab Antiochia sowie den römisch-republikanischen und römisch-imperialen Münzen bis und mit Lucilla (Lose 2491-3762) schließt am Montag, 11. Dezember 2023, ab 12:00 Uhr MEZ.

Los 4503: Konstantin II., als Caesar, 316-337. Follis, Treveri, 320. Sehr selten. Ein prächtiges Exemplar mit einem beeindruckenden Brustbild und einer detailreichen Rückseite. Leicht rau, sonst vorzüglich. Aus der Sammlung Dr. L. Ramskold. Startpreis: 100 CHF.

Los 4503: Konstantin II., als Caesar, 316-337. Follis, Treveri, 320. Sehr selten. Ein prächtiges Exemplar mit einem beeindruckenden Brustbild und einer detailreichen Rückseite. Leicht rau, sonst vorzüglich. Aus der Sammlung Dr. L. Ramskold. Startpreis: 100 CHF.

Teil IV mit dem zweiten Teil der römisch-imperialen Münzen ab Commodus sowie Teil III der Sammlung konstantinischer Münzen von Dr. L. Ramskold (Lose 3763-4882) schließt am Dienstag, 12. Dezember 2023, ab 12:00 Uhr MEZ.

Los 5326: Endybis, ca. 300-310. Chrysos. Leichte Kratzer, sonst fast vorzüglich. Aus der Sammlung Dr. S. Coffman. Startpreis: 250 CHF.

Los 5326: Endybis, ca. 300-310. Chrysos. Leichte Kratzer, sonst fast vorzüglich. Aus der Sammlung Dr. S. Coffman. Startpreis: 250 CHF.

Teil V mit den byzantinischen Münzen, den Gewichten und Siegeln, dem zweiten Teil der Sammlung axumitischer Münzen von Dr. S. Coffman sowie den mittelalterlichen und islamischen Münzen (Lose 4883-6296) schließt am Mittwoch, 13. Dezember 2023, ab 12:00 Uhr MEZ.

Teil VI mit den modernen Münzen und den Gruppenlosen (Lose 6297-7250) schließt am Donnerstag, 14. Dezember 2023, ab 12:00 Uhr MEZ.