Schätzpreis: 25.000 €Dänemark. Christian IV. 4 Speciedaler 1624,
Kopenhagen. Sehr selten. Sehr schön.
Sommer-Auktionen 408-40914
Schätzpreis: 4.000 €Österreich. Franz Josef I. Doppelter Vereinstaler 1857, Wien.
Auf die Vollendung der österreichischen Südbahn.
Nur 1.644 Exemplare geprägt.
Fast Stempelglanz aus polierten Stempeln.
Sommer-Auktionen 408-409470
Schätzpreis: 10.000 €Mainz. Lothar Franz von Schönborn. 2 Dukaten o. J.
(1696), Nürnberg. Sehr selten.
Vorzüglich bis Stempelglanz.
Sommer-Auktionen 408-4092227
Schätzpreis: 15.000 €Braunschweig-Wolfenbüttel. Heinrich Julius.
Löser zu 4 Reichstalern 1612, Zellerfeld.
Aus Preussag Collection. Sehr selten. Vorzüglich.
Sommer-Auktionen 408-409622
Schätzpreis: 7.500 €Wismar. Reichstaler (32 Schilling) 1668.
Sehr selten. Vorzüglich.
Sommer-Auktionen 408-4091052
Schätzpreis: 3.000 €Deutsches Kaiserreich. Sachsen-Meiningen.
Georg II. 2 Mark 1915D. Sehr selten.
Fast Stempelglanz aus polierter Platte.
Sommer-Auktionen 408-4092743
Schätzpreis: 20.000 €China. Republik. 1 Dollar o. J. (1916) auf den Beginn der
Hung Hsien-Periode. Sehr selten.
NGC MS64. Fast Stempelglanz.
Sommer-Auktionen 408-409372
Schätzpreis: 200.000 €Frankreich. Ludwig XIII. Huit louis d’or à la
tête laurée 1640, Paris. Äußerst selten. Vorzüglich.
Sommer-Auktionen 408-4091573
Schätzpreis: 25.000 €Großbritannien. Oliver Cromwell.
Goldmedaille o. J. (2. Hälfte 17. Jh.) auf seinen Tod.
Äußerst selten. Gutes vorzüglich.
Sommer-Auktionen 408-4091646
Schätzpreis: 150.000 €Österreich. Karl I. 20 Kronen 1918, Kremnitz.
Wohl einziges im Handel befindliches Exemplar. Vorzüglich.
Sommer-Auktionen 408-4092052
alle E-Auktion

Antike, Mittelalter, Neuzeit und Islam – Auktion 132 von Solidus

Solidus Numismatik e.K.

Auktion 132

Münzen

21. Mai 2024

Online

Solidus präsentiert die Auktion 132 mit 864 attraktiven Losen. Die Auktion findet am Dienstag, den 21. Mai 2024 ab 16:00 Uhr als Live-Auktion auf der Plattform Auex statt. Gebote können bereits abgegeben werden.

Die Auktion beginnt mit einer Sammlung Sachsen, die viele exquisite Stücke und Raritäten enthält. Es folgt eine umfassende Auswahl mit Münzen von der Antike bis in die Neuzeit sowie Münzen aus der Welt des Islam. Die Auktion endet mit ansprechenden Münzgruppen zu äußerst moderaten Schätzpreisen. Hier einige Highlights der Auktion:

Los 1008: Sachsen – Albertiner (ab 1485). Kurfürstentum (1547-1806). Johann Georg I. und August (1611-1615). Taler. 1612. Dresden. Auf das Vikariat. Selten. Patina, vorzüglich. Schätzpreis: 2.800 EUR.

Los 1008: Sachsen – Albertiner (ab 1485). Kurfürstentum (1547-1806). Johann Georg I. und August (1611-1615). Taler. 1612. Dresden. Auf das Vikariat. Selten. Patina, vorzüglich. Schätzpreis: 2.800 EUR.

Los 1014: Sachsen – Albertiner (ab 1485). Kurfürstentum (1547-1806). Johann Georg I. (1615-1656). Doppeltaler. 1619. Dresden. Auf das Vikariat. Abschlag von den Stempeln eines Talers. Sehr selten. Patina, vorzüglich. Schätzpreis: 2.500 EUR.

Los 1014: Sachsen – Albertiner (ab 1485). Kurfürstentum (1547-1806). Johann Georg I. (1615-1656). Doppeltaler. 1619. Dresden. Auf das Vikariat. Abschlag von den Stempeln eines Talers. Sehr selten. Patina, vorzüglich. Schätzpreis: 2.500 EUR.

Los 1036: Sachsen – Albertiner (ab 1485). Kurfürstentum (1547-1806). Johann Georg II. (1656-1680). Doppeltaler (Silber). 1663. Dresden. Abschlag aus Stempeln des sogenannten breiten Beichttalers. Selten. Patina, vorzügliches Prachtexemplar. Schätzpreis: 8.500 EUR.

Los 1036: Sachsen – Albertiner (ab 1485). Kurfürstentum (1547-1806). Johann Georg II. (1656-1680). Doppeltaler (Silber). 1663. Dresden. Abschlag aus Stempeln des sogenannten breiten Beichttalers. Selten. Patina, vorzügliches Prachtexemplar. Schätzpreis: 8.500 EUR.

Los 1055: Sachsen – Albertiner (ab 1485). Königreich (ab 1806). Friedrich August II. (1836-1854). Taler. 1839 G. Dresden. Auf den Besuch der Münze. Sehr selten. Minimale, feine Kratzer, fast prägefrisches Prachtexemplar. Exemplar mit glattem Rand ohne Schrift. Schätzpreis: 5.000 EUR.

Los 1055: Sachsen – Albertiner (ab 1485). Königreich (ab 1806). Friedrich August II. (1836-1854). Taler. 1839 G. Dresden. Auf den Besuch der Münze. Sehr selten. Minimale, feine Kratzer, fast prägefrisches Prachtexemplar. Exemplar mit glattem Rand ohne Schrift. Schätzpreis: 5.000 EUR.